Richtige Ernährung

Effektiveres Arbeiten durch Training

Körperliches Training stärkt dich mental und wirkt sich so auch auf andere Lebensbereiche aus. Hier sind vier Beispiele!

Du schaffst es, Dinge zu erledigen…
Wenn sich die Arbeit auf dem Schreibtisch zu einem scheinbar unbezwingbaren Berg aufhäuft, kannst du als im Ausdauertraining Erfahrener einen Gang zulegen und dich entscheiden, dieses Ziel unbedingt zu erreichen (egal, wie lange es dauern mag). Genau wie z. B. bei einem Langstreckenlauf.

… Aber du weißt, dass du dich verbessern kannst!
Regelmäßiges Training führt zu deutlichen Ergebnissen, die wiederum das Selbstvertrauen auch in anderen Lebensbereichen steigern. Du musst dich halt nur richtig ins Zeug legen! Z. B. kannst du ein richtig guter Redner werden, wenn du nur ausreichend übst. Ergreife die Gelegenheit, auf Festen und ähnlichen Anlässen eine Rede zu halten, und mache das dann immer wieder. Am Ende wirst du all deine Zuhörer in den Bann ziehen.

Du lernst aus deinen Fehlern
Manche Trainingseinheiten sorgen für eine Endorphinausschüttung, die dich nahezu „high“ fühlen lässt. Ein anderes Mal ist es so zäh, dass du am liebsten nach Hause gehen und dich hinlegen möchtest. Das Wissen aus deinen Trainingserlebnissen und aus der Ursachenanalyse der Male, bei denen das Training schwerer fiel, kann dir bei deiner nächsten Trainingseinheit helfen, ein Wiederholen der gleichen Fehler zu vermeiden. Gleiches gilt für ein Bewerbungsgespräch, bei dem du dich nicht so gut präsentiert hast. Mit der Gewohnheit, dich und deine Fehler zu hinterfragen, kannst du dich vor dem nächsten Bewerbungsgespräch verbessern.

Du erreichst deine Ziele
Trainingsbegeisterte sind Profis im Setzen von Zielen! Wenn du die Gewohnheit verinnerlicht hast, dir vorstellen zu können, wie du einen neuen persönlichen Rekord im Kreuzheben aufstellst, fällt es dir auch leichter, dir deine Ziele vor Augen zu führen, wenn du dich anziehst, um zur Arbeit zu gehen. Eine perfekte Basis für Erfolg im Berufsleben!

Dein Leistungsvermögen wird es dir danken!

  1. Mach Pausen

Es klingt vielleicht kontraproduktiv, aber es funktioniert. Die Forschung sagt, dass es am effektivsten ist, zwischen zwei intensiven Zeitspannen eine Pause einzulegen. Dabei scheint die magische Formel zu sein, 52 Minuten zu arbeiten und 17 Minuten zu pausieren.

  1. Iss Zitrusfrüchte

Schon der Duft von säuerlichen Früchten wie Orangen und Zitronen kann helfen, sich lebhafter zu fühlen. Eine Orange als Zwischenmahlzeit zu essen, versorgt dich zudem mit Vitamin C, das u. a. gut für Haut, Sehnen, Bänder und Blutgefäße ist.

  1. Steh auf

Den ganzen Tag wie festgenagelt auf dem Bürostuhl zu sitzen, ist eine Garantie dafür, immer häufiger die Konzentration zu verlieren. Ganz davon zu schweigen, was das viele Stillsitzen für den Körper bedeutet. Mach es dir zur Gewohnheit, wenigstens jede Stunde für ein paar Minuten aufzustehen. Prima, wenn du einen höhenverstellbaren Tisch hast. Ansonsten kannst du aber auch einfach nur aufstehen, den Körper etwas stretchen und dich dann wieder hinsetzen. Auch wenig macht schon einen Unterschied!

  1. Schau dir ein Tier-Video an

Ohne dass es eigentlich einen besonderen Grund bedarf, sich niedliche Tiere auf YouTube anzuschauen… hier kommt dennoch eines: Deinem Leistungsvermögen zuliebe! Eine Studie aus dem Jahr 2012 belegt, dass das Konzentrationsvermögen steigt, nachdem man sich ein niedliches Video angeschaut hat. Das ist eine wahre Stimmungskanone!

  1. Teste die 20-20-20-Methode

Das menschliche Gehirn ist stress- und überstimulationsempfindlich. Also sind mentale Pausen wichtig. Gönne deiner Seele eine Pause und teste die 20-20-20-Regel. Starre alle 20 Minuten ein Objekt in 6 m (20 Fuß) Entfernung für mindestens 20 Sekunden an. Diese Pause hilft, die Augen von der Anstrengung durch den dauerhaften Blick auf den Computerbildschirm zu entlasten.

  1. Plane Meetings um 15 Uhr ein

Mit stressigen Vorbereitungen vor einem morgendlichen Meeting ist niemandem gedient. Laut einer Studie ist die beste Zeit für Besprechungen dienstags um 15 Uhr. Dieser Zeitpunkt liegt spät genug, um vorher noch andere Punkte auf der To-do-Liste abzuhaken, und früh genug, um das Meeting nicht vom Feierabend abbrechen zu lassen.

  1. Oder besser noch: ein Spaziergangs-Meeting

Bewegung, frische Luft, keinen Computer… Klingt das nicht verlockend? Solche Spaziergangs-Meetings fördern sowohl Kreativität als auch Engagement. Viele große Unternehmensleiter wie Mark Zuckerberg von Facebook oder Jack Dorsey von Twitter sind ausgesprochene Fans davon. Und wenn das allein dich nicht überzeugt, so vielleicht Studien, die belegen, wie drastisch Spaziergänge deine Gesundheit und dein mentales Wohlbefinden verbessern können.

Lies auch: Training im Studio nützt auch deinem beruflichen Erfolg

  1. Tief durchatmen 

Einatmen, ausatmen, wiederholen. Tiefes Durchatmen ist das eingebaute Anti-Stress-Programm deines Körpers. Es reicht schon mit ein paar tiefen Atemzügen, um ein wenig Entspannung in den Körper zu bekommen. Ein entspannter Geist = Ein produktiver Geist.

Lies auch: 13 Gründe, warum Yoga so gut für dich ist

  1. Schalte deine Benachrichtigungen ab

Push-Benachrichtigungen und bimmelnde Mailboxen sind eine Ablenkungsgarantie. In der heutigen Zeit ist Multitasking sehr einfach, was jedoch effektives Arbeiten sehr erschweren kann. Kleine Veränderungen, wie z. B. das Telefon und die automatischen Mailbenachrichtigungen abzuschalten, wenn du kurz vor einem wichtigen Termin stehst, können dann eine große Hilfe bei der Konzentration auf die Arbeit sein.

  1. Power-Schlaf

Wer hat hier gesagt, dass Schlafen bei der Arbeit unproduktiv sei? Laut Forschungsergebnissen kann ein Nickerchen von 10-20 Minuten dich munterer machen, deine Stimmung fördern und die Kreativität steigern. Es gibt eine ganze Menge (zumindest amerikanische) Unternehmen wie Google oder Huffington Post, die ihre Angestellten dazu anhalten, während der Arbeitszeit eine Schlafpause einzulegen.

  1. Lass die Arbeit Arbeit sein

Smartphones und schnelle Internetverbindungen verwischen die Grenze zwischen Arbeit und Privatem. Heute können wir praktisch von überall aus arbeiten. Doch wenn du ständig deine Mails liest und kleine Arbeiten nach Feierabend erledigst, öffnest du der Gefahr eines Burnouts Tür und Tor. Im Gegenzug wirst du auf der Arbeit schnell ineffektiver. Versuche, die Arbeit bei Feierabend hinter dir zu lassen. Dein Leistungsvermögen wird es dir danken!

Lies auch: 4 Schritte zu neuen Gewohnheiten

Krafttraining

Einfaches, sicheres und effektives Training

Hast du Schwierigkeiten ausreichend Zeit für dein Training zu finden? Oder willst du wissen, wie du das Beste aus deinem Training machst? Bei Actic Fitness trainieren wir nach dem HIT-Prinzip (Hochintensitätstraining), bei dem man seinen Körper in nur 20 Minuten zeitsparend und effektiv trainiert.

Lies hier mehr über Krafttraining

 

 

Lies mehr zum Thema

Training nach der HIT-Methode

 

 

Wir helfen dir bei deinem Training

Der schnellste Weg in Form zu kommen!

Brauchst du Hilfe bei der Erreichung deines Ziels? Bei Actic Fitness triffst du stets auf qualifizierte und freundliche Trainer, die dich bei deinem Training unterstützen. Wir helfen dir gerne dabei, dich wieder richtig fit zu machen. 

 

 

 

 

 

Kostenlos!

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen!

Lerne deinen neuen Trainingspartner Actic Fitness bei einem völlig kostenlosen und unverbindlichen ca. 60-minütigen Probetraining kennen. In einem von unseren rund 20 Fitnessstudios kannst du während dieser Zeit den Fitnessbereich, inkl. professioneller Trainerbetreuung oder einen unserer Gruppenkurse testen.

Teste uns

Teste uns heute kostenlos und unverbindlich!

Los geht’s!